FUNK / ZDF • die wohngemeinschaft - Mallorca

Dokuserie 20 Folgen

 

2011 und 2012 waren sie die Stars der "Jungs-WG" und "Mädchen-WG" auf Mallorca. Jetzt treffen sich fünf von ihnen bei "die wohngemeinschaft - Mallorca" von funk erneut.

 

Vom Stimmbruch zum Studium, über das soziale Projekt im Tierheim hin zur fertig ausgebildeten Krankenschwester – es hat sich einiges getan im Leben der früheren "Jungs-WG"- und "Mädchen-WG"-Bewohner. In "die wohngemeinschaft – Mallorca" wagen mit Louisa, Maja, Ella (früher bekannt als Buse), Jonas und Danny fünf der ehemaligen Protagonisten ein Experiment: Sie treffen sich wieder und beziehen eine WG auf Mallorca. Was ist aus ihren Träumen von damals geworden? Welche Wünsche und Ziele treiben sie heute an? 

 

Denn jetzt dürfen die jungen Erwachsenen all das tun, was ihnen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren nicht erlaubt war. Mit dem eigenen Auto über die Insel cruisen oder gemeinsam feiern bis tief in die Nacht? Kein Problem mehr. Zudem warten viele spannende Aktionen auf die Crew. Aber auch nostalgische Rückblicke auf die Highlights der früheren "WG"-Staffeln dürfen natürlich nicht fehlen. Was halten die Protagonisten heute von ihren einstigen Diskussionen über die große Liebe, Berufspläne und das erste Mal? Wie haben sich ihre Ansichten über das Leben geändert? Und haben sie den WG-Haushalt inzwischen tatsächlich besser im Griff als früher? 

(Quelle: ZDF)

Dreh-Autoren: Amandus Oberdörfer, Dejan Stefanovic, Sarah Hadjadji, Claudia Potocki

Kamera: Sebastian Winter, Jonas Dickmais, Beate Werheid, Ann Kathrin Steffens

Ton: Daniel Hallmann, Sascha Göke, Simon Vogel, Nariman Pauli

Aufnahmeleitung: Oliver Spinedi,  José Maria Carrizo

Executive Producer: Jana Forkel 

Produktionsleitung: Alexander Freisberg

Produktionsassistenz: Sylvia Piquardt 

Redaktion ZDF Digital: Marina Schakarian, Christian Weiler

Produktion: E+U TV Film- und Fernsehproduktion

Drehzeit: Mai/Juni 2019

Drehort: Mallorca

 

Sendetermin: ab 2. Juli 2019 bei funk und youtube 

 

     
 

 

 

 

   
 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

   

 

 

   

 

 

 

                      

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2019, Daniel Hallmann | www.d-hallmann.de